Work in progres:
Zurzeit darf ich wieder an ein paar sehr spannenden Aufträgen für zwei Museen arbeiten.
Auch freue ich mich schon sehr darauf, bald die Illustrationen zeigen zu können, die grade für das Institute of Clinical Molecular Biology in Kiel entstehen.
Ein besonderes Ereignis für mich wird dieses Jahr die Eröffnung einer mobilen Roll-Up Ausstellung sein, die ich designt habe, in enger Zusammenarbeit mit der großartigen und sehr engagierten Archäologin und Lektorin Dr. Julia Katharina Koch.
Wenn ich neben all diesen spannenden Projekten überhaupt noch etwas Zeit finde, dann arbeite ich an kleinen Comics, neuen Binsi&Bienchen Strips und natürlich an dem langjährigen Mammutprojekt einer Graphic Novel.
__________________

Screenshot 21.06.2022: https://www.landtag.Itsh.de/
Comic-Kult(ur) aus Schleswig-Holstein
Eine Ausstellung des Kollektivs Pure Fruit (Kiel) und der Museumsinsel Lüttenheid (Heide) in der Reihe „Kulturland Schleswig-Holstein“
Vom 15. Juni bis zum 28. August läuft im Kieler Landtag eine Ausstellung über Comic-Künstler in Schleswig-Holstein. Auch ich und mein Steingeist Edgar sind mti dabei.
www.landtag.Itsh.de

21.06.2022
Für das Kapitänshaus des Deutschen Sielfhafenmuseumskomplexes in Carolinensiel durfte ich das Maskottchen des Museums, den kleinen Klabautermann optisch neu erfinden. Der kleine Fratz leitet Kinder und Jugendliche mit einfachen und spannenden Texten durch das Museum. Außerdem durfte ich für das Groot Hus die Getreidereinigungsanlage, die sich über alle Stockwerke des Gebäudes erstreckt, für die Stockwerksstele zeichnen. Auf der Stele ist abzulesen in welchem Stockwerk sich die Besucher befinden und welche Arbeitsschritte dort durchgeführt wurden.
"Nach zwei Jahren Sanierung ist das Deutsche Sielhafenmuseum in Carolinensiel nun wieder für Besucher*innen geöffnet. Die neu gestaltete Dauerausstellung findet sich im „Groot Hus“ und im „Kapitänshaus“ – die „Alte Pastorei“ folgt zum Jahresende. Die Architektur der historischen Gebäude bildet einen atmospärischen Rahmen für die maritimen Ausstellungsthemen wie Fischfang, Handel und Seefahrt. Diese sind anschaulich inszeniert und machen Lust, mehr zu entdecken. Ein Museumsbesuch ist ein Erlebnis für die ganze Familie – auch durch zahlreiche Mit-Mach-Stationen."
www.homann-guener-blum.com

15.06.2022
Für das Rundlingsmuseum Wendland durfte ich zwei Lebensbilder anfertigen, die exemplarisch zeigen wie Slawen und Sachsen im 9.- bis 10. Jahrhundert gelebt haben.
"Das Rundlingsmuseum Wendland in Lübeln ist wieder für Besucher*innen geöffnet. Entstehung und Geschichte der Siedlungsform »Rundlingsdorf« ist eine regionale Besonderheit im östlichen Niedersachsen. Somit liegt der Fokus der Ausstellung auf der Visualisierung der Flächenverteilung und -nutzung dieser Dorfform. Grafisch gestaltete Karten und dreidimensionale Modelle veranschaulichen dies. Das Museum hat seinen Standort in der ehemaligen Durchfahrtsscheune in Lübeln."
www.homann-guener-blum.com

30.05.2022
Eine Frühlingspostkarte für den Lilli Green Shop für nachhaltiges Design ist zu den bereits bestehenden beiden Postkarten, die vergangenes Jahr entstanden sind, hinzugekommen.
LilliGreenShop
Link zum Artikel

28.04.2022
Für das nachhaltige und soziale Projekt Auszeitwiese durfte ich zwei Edelrostfiguren designen, die dort zusammen mit einem Stück Wiese gekauft werden können.
"
Wir erschaffen neue Lebensräume. Dafür wandeln wir konventionelle Ackerflächen in vitale Blühparadiese um.
Wir geben mit Deiner Unterstützung der Natur ein Stück zurück und schaffen zugleich eine Oase der Erholung für Pflanzen, Tiere und Menschen.
Das ist unserer kleiner Beitrag für das große Ganze.
"
Auszeitwiese

12.04.2022
Mein letztes Geschenk für den Sonderforschungsbereich 1266 in Kiel: Eine illustrierte Weihnachtskarte mit allen Mitgliedern. Es war mir wirklich eine Ehre mit euch zu arbeiten. Ich habe so viel gelernt und vor allem jeden Tag erlebt wie hart Wissenschaftler arbeiten und wie mühselig und langwierig ihre Projekte oft sind. Trotzdem brennen sie dafür und geben immer 100%. Um meinen eigenen Traum, mich als Illustratorin selbstständig zu machen verwirklichen zu können, habe ich Ende 2021 meinen Job als Grafikdesignerin beim SFB 1266 gekündigt. Ich wünsche euch von Herzen alles Gute und werde mit Spannung verfolgen wie es bei euch weitergeht.
24.12.2021

Screenshot 21.12.2021: https://www.comic-salon.de/de/zeichnen-fuers-impfen
Ich durfte bei einer besonderen Aktion vom Kulturamt Erlangen mitmachen: "Zeich(n)en für`s Impfen". Das Thema Impfen ist ja zurzeit super brisant und wird heftig diskutiert. Tagelang habe ich überlegt, wie ich dieses Thema in meinem Comic dazu besprechen möchte. Letztendlich habe ich mich dazu entschieden meine ganz persönlichen Gedanken und Gefühle dazu in Bilder zu gießen. Ich finde, dass es grade jetzt sehr wichtig ist eine konstruktive Debatte zu führen und die Gedanken, Gefühle, Meinungen und Entscheidungen von allen Menschen ernst zu nehmen, achtsam miteinander umzugehen und so gemeinsam und nicht gegeneinander eine gute Lösung zu finden.
19.12.2021

Screenshot 19.12.2021: https://www.instrument-des-jahres.de/news-details/orgelgeschichten-örgelgeschicht.html
Der Landesmusikrat Schleswig-Holstein hatte dazu aufgerufen Orgelgeschichten einzureichen. Die 5 besten Geschichten wurden veröffentlicht und erhielten jeweils eine Titel-Illustration. Eine dieser Illustrationen durfte ich zeichnen, nämlich die für die "Örgelgeschicht" von Kristian Wegschneider. Vielen Dank an den Landesmusikrat Schleswig-Holstein und an Volker Sponholz, der uns Illustratoren zusammen getrommelt hat.
Landesmusikrat Schleswig-Holstein
Link zum Artikel
19.12.2021

Fotografiert von Anna Carina Lange im Buxtehude Museum für Regionalgeschichte und Kunst, Juli 2021.
Nach einer längeren Umbauphase zeigt das Museum Buxtehude nun auf 750 Quadratmetern Exponate zur Stadtgeschichte, Archäologie und moderner Kunst. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Gräberfeld bei Immenbeck (Ortsteil von Buxtehude), das 2000 entdeckt und bis 2004 ausgegraben wurde. Die dortigen Funde konnten auf das 4. bis 6. Jahrhundert datiert werden und zeichnen sich durch eine große Anzahl von Grabbeigaben wie Schmuck, Glasperlen, Bernstein und Glasgefäßen aus. Für die Ausstellung durfte ich 26 Illustrationen anfertigen, die den Alltag, die Kleidung und die Landschaft der damaligen Zeit zeigen.
Das großartige Ausstellungsdesign ist von hgb.
Link zum Artikel
24.07.2021

back to top / carinalange.de